salad-1786327_640
lecker Feldsalat mit Linsen und Rote Bete – Bildfund bei pixabay

 

Es ist Sommer….

Die Hitze scheint manchmal unerträglich…..

Man mag so gar nicht wirklich viel essen, ausser vielleicht Salat.

Es gibt mannigfaltige Arten von Salat, die wirklich alle lecker schmecken. Angerichtet mit einem guten Dressing, mit Zitronensaft und gutem Olivenöl, mit vielen frischen Kräutern ist es eine Vitaminbombe sondergleichen.

Und dann gibt es den Zahlensalat, wahrscheinlich hervorgerufen durch die heissen Tagestemperaturen der letzten Tage und Wochen.

Angerichtet wird der auch, nur das Dressing dazu lässt zu wünschen übrig, besteht es doch aus ziemlich saurer Essig Essenz und billigem Discounter Öl, sodass von einem leckeren Salat keine Spur mehr vorhanden ist. Vielleicht benötigt der Salatzubereiter auch eine neue Brille mit der er/sie besser die Zahlen erkennen kann, damit sie aktuell und wahrhaftig sichtbar sind.

Würde man jetzt einen Salat anrichten wie den Zahlensalat unserer Medienlandschaft, dann würde es ganz gruslig ausschauen……..dann hätten wir trotz übervoller Salatschüssel mit dem besten Dressing was es gibt, auf dem Teller nur einige farblose Blätter liegen, garniert mit alten, muffigen Trockenkräutern oder einem unappetitlichen Dressing aus der Tüte zum Anrühren.

Gut beschrieben wird das in folgendem Hinweispfad von Rubikon – Zahlensalat