salt-240601_1280
Salzsiederei, immer noch wie in alten Zeiten – Bild gefunden bei pixabay

 

Bisher dachte ich, daß zumindest unser Salz noch frei von schädlichen Inhaltsstoffen ist. Weit gefehlt……

Doch wenigstens das gute Salz aus Südfrankreich, welches noch an der Seeluft auf grossen PLatten getrocknet wird, ist noch frei davon. Ebenso das Steinsalz aus China und raffiniertes Meersalz aus Taiwan. Man geht davon aus daß 90% der Salze schon massiv Mikroplastikanteile in sich tragen.

Es geht um Mikroplastik, eine unglaubliche Hinterlassenschaft unseres Plastikverbrauchs und der inadäquaten Entsorgung. Müllvorkommen die weltweit unsere Gewässer verschmutzen und nicht nur die Tierwelt, nein auch der Natur an sich Schaden zufügen, Plastikmüll der jetzt über die Lebensmittel den Weg zu uns zurück findet….und nun uns selbst schadet, bzw. uns krank macht.

Ich weiss nicht wie es mit dem Salz aus den Bioläden ist, ob dieses Salz zuvor Reinigungsprozesse durchlaufen muss, damit keinerlei Plastikanteile mehr vorhanden sind. Habe mal ein bissl rumgeforscht und Einiges dazu gefunden.

Rapunzel Bericht über Mikroplastik in Meersalz

https://www.schwarzerpfeffer.de/belastung-mit-plastik-fleur-de-sel-und-meersalz/

http://www.bioladen.com/files/bioladen-files/microplastik-2018.pdf

 

 

Und wer noch nicht ganz frustriert ist, für den gibt es hier noch einen detaillierteren Einblick in die traurige Landschaft unserer Salzvorkommen und seinen Inhaltsstoffen…..

https://www.nationalgeographic.de/planet-or-plastic/2018/10/mikroplastik-90-prozent-des-weltweiten-tafelsalzes-vorhanden