umayyad-mosque-1886421_640
Umayahd Moschee in Syrien, wo Christen und Muslime friedlich nebeneinander beten, ohne Hass und Niedertracht / gefunden wurde das Bild auf pixabay

 

Ich hatte vor ca. einem Jahr oder etwas mehr ja schon mal zwei Beiträge gemacht, von Menschen die vor Ort in Syrien waren, dort mitgeholfen haben Menschen medizinisch und seelisch zu betreuen…..zwei christliche Nonnen.

Beiden war gemeinsam, dass sie aussagten „das, was wir von den LeidMedien hören stimmt nicht“

Baschar al-Dschafari sagt es nun mit seinen eigenen Worten, jemand der Syrer ist, der weiss worum es geht, der noch ganz andere Einblicke ins Innere der Politik und seine Belagerungen durch Saudi Arabien und den westlichen Förderern eines fanatischen, gewalttätigen Machtkonstruktes.

Wer sich nun fragt warum er nicht schon eher diese Wahrheit verkündet habe und warum er eine bestimmte Gruppe nicht benennt, die schon seit Jahren Syrien und seine Bodenschätze im Focus hat und wo schon Siedlungspläne existierten, der muss wissen daß gerade mit Denen nicht zu spassen ist, weshalb es weiser ist sie nicht anzusprechen……Durch Russlands Unterstützung für Syrien kann die Übernahme Syriens mehr umgesetzt werden, was die ReGierenden aus dem gelobten Lande ziemlich ärgert.

Erinnern wir uns daran, dass Jesus Aramäer war, Aramäa ist das jetzige Syrien und ein Land in dem der Geist von Jesus noch in seiner Präsenz vorhanden ist…….denn wie kann es anders sein, das in der grössten Moschee in Syrien es einen inneren Teil gibt, bei dem Muslime als auch Christen beten…….WO gibt es das schon ? Genau, nirgendwo ausser in Syrien……

Möge diese Energie sich in seiner Präsenz der Liebe und des Friedens von Syrien aus in die ganze Welt ausbreiten.

Es sollte uns zu denken geben, was all die Aussagen der grossen Klopapiere (Spezialbegriff von Thom Ram aus Bumi Bahagia  für unsere LeidMedien ) und der aufhetzenden Medienanstalten der GEZ angeht.

Werte Leser, bitte nehmt Euch eine Stunde Zeit und hört was dieser klare Mensch zu sagen hat……die Rede ist zwar in englisch, aber im Bild läuft eine sehr gute deutsche Übersetzung mit.

Wer mag möge es weiter verteilen.