graffiti-2308154_640
Obdachloser – gefunden bei pixabay

Wer immer vorhatte in den Süden abzuhauen und auf der Sonneninsel Mallorca meint ein ruhigeres Leben führen zu können, der ist schief gewickelt. Man kann heutzutage nicht mehr flüchten vor dem, was zuvor an Ausbeutung und Vertreiben stattgefunden hat…..nun kehrt es zurück, egal wo wir wohnen….

Bei uns isses bisher so, dass sie sich als Mieter einmieten, dann keine Mieten zahlen und der Vermieter sie nur schlecht kündigen kann……

 

Wenn man sie dann endlich hinausbekommen hat, dann ist die komplette Wohnung demoliert und abgenutzt, dass nichts, wirklich gar nichts mehr verwendbar ist….manchmal haben sie sogar die Steckdosen und Stromzähler abgebaut.

Zum Schluß heißt es im Film „Mallorca hat ein Problem“

Dazu sage ich nur „auch Deutschland hat in Zukunft ein Problem, wenn nicht sogar Mehrere“

Erst vorhin am Bahnhof wieder kamen sie von allen Seiten, drei Frauen, umzingelten uns, die Wartenden am BusSteig……wollten Geld, hatten Tand zum verkaufen angeboten. Man muß höllisch aufpassen, dass nicht eine von Ihnen in die Tasche greift wenn man abgelenkt ist……wenn ich sie kommen sehe gehe ich gleich weg oder gebe ihnen zu verstehen „kommt mir ja nicht zu nahe !“ Dann bleiben sie auch weg oder drehen gleich wieder ab…..

Dabei hab ich früher mal ganz nette Roma und Sinti Frauen getroffen, die ganz anders waren als diese Familien hier……

Ich möchte daß es allen Menschen gut geht und ein Jeder ein menschenwürdiges Dasein leben kann……doch erwarte ich daß man das Eigentum anderer Menschen respektiert und sich so verhält wie man auch selber behandelt werden möchte.