spinner-bait-797981_640
mit Speck fängt man Mäuse, mit buntem Köder Fische und manchmal nützt das alles nischt / Fundstück Köder aus pixabay

Nein, ich denke nicht daß der gute VolksLehrer ein Köder ist, sondern daß er jemand ist, der unseren Vorgang des Aufwachens aus der Illusion der Vergangenheit auf eine konstruktive Weise mit begleitet.Er zeichnet auf, wie das System wirkt und wie schnell man zum Köder wird.

Es ist an uns jetzt wachsam zu sein, uns nicht in Ängsten zu verlieren, sondern uns einander zuzuwenden und gemeinsam  zu stärken…..und da reicht das Wissen aus um Gleichgesinnte, wo immer sie auch leben mögen….

 

 

Allein die Wahl seiner Worte und das Erreichen vieler Menschen, die seinen Worten auch lauschen wollen, sein Auffinden von guter, versierter Literatur die nicht polemisch ist, sondern fundiertes Wissen beinhaltet, das schon zeichnet ihn aus kein Köder zu sein.

Wobei das kein Garant ist, daß er von gewissen Kreisen doch dafür benutzt wird noch im nachhinein. Kenne so etwas zur Genüge aus den spirituellen Gruppierungen die mir im Laufe meines Lebens begegneten und irgendwann suspekt wurden, wo ich nach einiger Zeit merkte daß ich eine Art Köder für mehr Anhänger, für mehr Geld, für mehr Machtansprüche war.

Politisch laufen ähnliche Mechanismen ab.

Doch nun lauschet dem Herrn Lehrer und seinen Worten zum Köderdasein.