Wir haben hier schon öfters berichtet, wie das kleine, aber urspüngliche und sehr selbst-bewußte Volk der Isländer mit der scheinbaren Übermacht der Banken und der dahinter stehenden asurischen und zionistischen Kräfte umgeht.

Meinen höchsten Respekt für diese Menschen, die sich nicht einfach verwursten lassen, sondern aus diesem Schweinesysten effektiv aussteigen.

Als Hitler das neue Reichsbankgesetz im Juni 1939 in Kraft setzte, das genau dieses bewirken sollte, wurde Deutschland im September von Polen überfallen, das bereits im März 1939 durch eine Generalmobilmachung mit ca. 1 Millon Soldaten Waffen starrend an er Grenze stand. Gedeckt durch den Beistandspakt mit England. Nach dem Krieg dafür reichlich für seine Dienste mit Land belohnt. Einen Genozid/ethnische „Säuberung“ an ca. 12 Millionen Deutschen durften sie ebenfalls ungestraft durchführen.

 

Blog des Wirtschaftsjournalisten Norbert Häring zu Wirtschaftspolitik für die Reichen und Mächtigen, zu Geldreform, Medienversagen und Euro-Krise.

Quelle: Die Lehren aus dem isländischen Bankenskandal