food-truck-2553919_640
Flüssignahrung – Ernährung der Zukunft laut Silikon Valley ? – Bild gefunden bei pixabay

Wer kennt ihn noch, den Film Soylent Green.

Einem Endzeitstimmungsfilm, bei dem es nicht mehr genügend Nahrungsressourcen für die Menschheit gibt und ausgewichen wird auf Ersatzprodukte. Es herrscht Mord und Totschlag, denn alle kämpfen um Eßbares. Natürliche Lebesnmittel gibt es so gut wie gar nicht mehr, da alles verseucht wurde und zerstört.

 

Irgendwann geht jemand dem Ganzen nach, will wissen woher denn nun  das neue grüne „Futter“ für die Herden der Menschheit herkommt. Er kommt dahinter, dass es Fabriken gibt, in denen die Menschen, die freiwillig aus dem Leben schieden, weil sie es nicht mehr ertragen konnten. als Rohstoffquelle für die jetzige Nahrung dienten.

Damals wurde im Film das Datum 2022 angegeben. Ob es eine Vorschau war, die Demonwood schon arrangiert hatte, damit die Menschheit vorbereitet würde, wäre eine weitere Überlegung wert. Aber schauen wir erst eimal wie die Ambitionen heute ausschauen……werfen wir einen Blick ins Silikon Valley, über das ich gar nicht so viel bei Wikipedia fand, dafür aber ganz viel von einem „Journalisten“ der BZ, der natürlich pro SValley ist. https://www.fachzeitungen.de/ebook-silicon-valley

 

Was ein „Ernährungswissenschaftler“ aus dem Silikon Valley sich jetzt dabei gedacht hat, das können wir nur erahnen……wollen sie die Menschheit damit auch noch verhöhnen oder wollen sie in ihnen Angst erzeugen ? Beides könnte möglich sein, passt es doch zum Gedanken von der „schönen neuen Welt“.

Leutz, ich habe mich durch alle Sorten der sogenannten Astronautenkost durchprobiert, wollte wissen, wei der ganze Mist schmeckt, den ich tagtäglich Patienten anbieten muss, die eine Mangelversorgung haben.

Fazit: es schmeckt grauslig !  So etwas als Nahrungsersatz oder Zusatz anzubieten grenzt schon an Körperverletzung.

Und wenn ich jetzt schon erkennen kann, wie viele Menschen, grad auch aus dem Gesundheitsbreich und der alternativen Szenerie, sich ihre Shakes und Smoothies mit allen möglichen „Superfoods“ anreichern anstatt sich selbst ausgewogen zu ernähren, dann kann ich nur mit dem Kopf schütteln. Genau diese Zeilgruppe setzen einen Focus mit, hin zu den Produkten die von KI’s zusammengemischt wird.

Und es geht niemals dabei darum, dass es dabei um Zeitersparnis und Wohlgefühl für uns zu tun hat, sondern ausschliesslich um die Ausbeutung menschlicher Ressourcen….um nix Anderes geht es.

Spiegel Online Artikel vom 15.02.18