Diese Diskussion mit einem Gründungsmitglied der Grünen hat mich jetzt doch erstaunt.

Eva Quistorp ist eine Frau, die mir gar nicht so in Einnerung geblieben ist als Gründungsmitglied, wie auch Petra Kelly und Gerd Bastian es waren. Ich denke mir das liegt daran, dass alle Anderen sich ziemlich schnell in den Vordergrund drängten……sie alle hier zu erwähnen schenke ich mir, ich denke wir alle wissen welch Grüne wir da vor Augen haben…..

Vielleicht erinnern sich einige von Euch noch daran wie es damals war, als das Paar Kelly / Bastian tot aufgefunden wurde. Ich hatte damals schon ein Gefühl, dass es nicht Selbstmord war, sondern Anderes dahinter stand. Betrachte mit dem jetzigen Blickwinkel, habe ich meine Vermutungen, denen ich jetzt und hier keinen Raum geben möchte…..doch nehme ich an sie wussten zu viel von dem, was man nicht wissen durfte.

Natürlich hat auch Eva Quistorp über viele Jahre eine Politik mit geprägt, dessen Auswirkungen wir jetzt zu spüren bekommen. Ich kann auch nicht sagen wie jetzt ihre feministischen Ansichten sind, ob sie all die verQUEERen Ansichten mit vertritt. Ich schätze eher nicht.

Doch darum geht es in diesem Fall nicht, denn hier geht es um Asylpolitik und Masseneinwanderung , gesehen mit kritischen wachen und offenen Augen.

Lassen wir nun Frau Quistorp reden, ein Mitglied der Grünen, die real schaut und klare Worte macht, vor Allem auch einen kritischen Blickwinkel auf unsere Willkommenskultur….

Eva Quistorp – kritische Artikel zur Migrationsdebatte

 

 

Eva Quistorp, eine Frau, eine Grüne, ausnahmsweise mit einem gesunden Menschenverstand….!

Bitte mehr davon !