mushroom-3023460_640
Austernseitlinge im Wald, beleuchtet – gefunden bei Pixabay

Kennt ihr Winterpilze ? Sie werden auch Austernseitlinge genannt…..

Hab ich noch nicht von gehört, scheinen aber schmackhaft zu sein…..

 

 

 

Austernpilze, auch Austernseitlinge genannt, erfreuen sich in der Küche immer größerer Beliebtheit. Und das nicht zuletzt wegen des unvergleichlichen aromatischen Geschmacks und der einfachen Austernpilz Zubereitung. Dem muschelförmigen Blätterpilz wird auch eine therapeutische Wirkung nachgesagt. So kann er den Cholesterinspiegel im Blut senken.

Inhaltsstoffe des „Pleurotus ostreatus

Erst wenn sich der erste Nachtfrost breitgemacht hat, fängt der Austernpilz an zu sprießen. Früher wurde der Austernpilz vor der Zubereitung im Wald gesammelt und als schmackhafte Beilage zum Weihnachtsbraten kredenzt. Heute ist der Kulturpilz das ganze Jahr über im Handel erhältlich.

  • liefert wertvolle Proteine
  • Durch den niedrigen Fettgehalt sehr bekömmlich und leicht verträglich
  • verliert der Austernpilz bei der Zubereitung keine Nährstoffe

Jedoch bevor jemand in die Pilze geht, sollte er sich mit Hilfe eines Kurses oder eines guten Anleitungsbuches schlau gemacht haben….ansonsten kann der Ausflug schon mal im Krankenhaus enden, und manchmal sogar auf dem Friedhof.

Habe selbst eine Familie erlebt, die sich nicht mit Pilzen auskannte, die Mutter und ein Kind haben überlebt, weil sie rechtzeitig alles ausgespuckt hatten. Der Vater und zwei der anderen Kinder konnten nicht gerettet werden……

 

 

Und wer gerne etwas nachkochen möchte, der findet einige Rezepte unter Chefkoch.de

Guten Appetito… 😉