….als eine Veranstaltung stattfand, zu dem Lea Rosh im Bürgeramt Berlin Charlottenburg eingeladen hatte. Es fanden dort Diskussionen statt über die AfD und wie man sie „entzaubern“ könne…..

Weitere Anwesende waren Frau Renate Künast und Martin Patzelt.

Als dann die Situation eskalierte ( weil man angefangen hatte den kritischen Fragesteller anzugreifen und ihm die Kamera entreissen wollte und auch entriss ) mobilisierte man danach mal eben die ach so guten LeidMedien, um das gesamte Geschehen in einen Blickwinkel der Unwahrheit zu tauchen, das was wir ja von den LeidMedien gewöhnt sind…..nur dass sie es mittlerweile immer unverfrorener tun.

Auch wenn ich mit keinerlei Partei sympathisiere oder sonstwie anhängig bin, so ist dies hier eindeutig wieder ein Beispiel von staatlichem Maulkorberlass und Beschneidung der freien Meinungsäusserung über Dinge zu berichten, die falsch berichtet wurden und bei dem der Betroffene um den es geht, es durch sein Video  klarstellen zu wollte.

Das darf er aber nicht, denn es wird ihm untersagt dieses Video zu verbreiten, weshalb die DuRöhre es auch gleich vorsorglich vom Netz genommen hat.

Nun denn, bevor mir ganz schlecht wird von solch üblen Machwerken, geh ich lieber schlafen……schaut Euch mal das Video an, es ist von dem Menschen gemacht der schon beim Kirchentag seine Meinung öffentlich kundtat, hatte ja schon darüber hier berichtet…

Eklat beim Kirchentag