Wirklich ein sehr guter Artikel und umfassend recherchiert dabei.

Schon seit längerem habe ich meine Zahnputzpflege auf natürliche Pflegemittel umgestellt.
Mit Natron und Kokosfett kam ich nicht so gut klar, aber es gibt von Dr. Hauschka eine sehr gute Zahnpasta, die neben Sole und MInze auch noch die ätherischen Öle des Neemstrauches beinhaltet.

Sie schmeckt gut und frisch und hat schon etliche Entzündungen mit dezimiert; dazu gibt es noch eine Mundspüllösung, die bis in kleinste Zwischenräume der Zähne kommt.

Unser Papa hat sich oft nur einmal am Tag die Zähne geputzt und hatte bis zu seinem Tod mit 82 J. noch alle Zähne im Mund und nur einen plombiert.

Er hat keine besonderes Zahnpasta genommen, halt die, die jetzt so stark im Gespräch sind.
Aber er hatte immer Zahnstocher in der Tasche und reinigte nach jedem Essen die Zahzwischenräume….ich denke, das war es was seine Zahnpflege zum Positiven ausgemacht hat.

Vielen Dank für das Weiterreichen dieser Sammlung an Informationen.

L I C H T E R S C H E I N . C O M

Ein Top-Beitrag von newstopaktuell:

Zahnärzte raten seit jeher, dass man sich mindestens zwei Mal am Tag die Zähne putzen soll.

Das muss einen nicht wundern, denn dazu empfohlen wird Zahnpasta. In fast allen Zahnpasten befindet sich nämlich Fluorid, welches die Zähne massiv angreift und den Zahnschmelz langsam aber sicher zerstört.

Das freut natürlich jeden Zahnarzt. Die bereichern sich schließlich an möglichst ruinierten Zähnen dumm und dämlich.

Wer sich das so gar nicht vorstellen kann, der stelle sich die Frage, warum Tiere eigentlich überaus selten unter Zahnproblemen leiden, obwohl sie sich nicht ein einziges Mal in ihrem Leben die Zähne putzen?!

Ausgerechnet der Mensch aber, der seine Zähne pflegt und fleißig putzt, hat die meisten Probleme mit zerstörten Zähnen.

Das ist kein Zufall, sondern logische Folge der vermeintlichen Pflege.

Fluor/Fluorid ist gut für die Zähne – eine der größten Gesundheitslügen

In den meisten Zahnpasten befindet sich Fluor/Fluoride. In den 80er Jahren war noch…

Ursprünglichen Post anzeigen 4.122 weitere Wörter