Neues Beweismaterial: Margaret Thatcher im Sumpf der Pädophilie

Spätestens seit dem letzten US-amerikanischen Wahlkampf und Hillary’s Verwicklung mit Pedogate hat die breite Bevölkerung vom pädophilen Kult der „Elite“ Wind bekommen. Wer sich ein bisschen intensiver mit dem Sachverhalt auseinandergesetzt hat, konnte vermutlich in Erfahrung bringen, dass der Kindesmissbrauch der „Elite“ viel mehr als nur ein kranker Fetisch ist. Es geht um die traumabasierte Programmierung von Kindern um sie später als „Manchurian Kandidaten“ einsetzen zu können.

Die Enthüllung alter Akten des DDP (Director of Public Prosecutions), dass zum einen der MI5 wusste, dass Sir Cyril Smith (MP) in einem Pädoskandalverwickelt war und zum anderen prominent von der Staatsanwaltschaft gedeckt wurde. Auch Margaret Thatcher, die damalige Premierministerin wusste davon. Statt den Kinderschänder strafrechtlich zu verfolgen, schlug sie ihn zum Ritter. Dank dem Ehrentitel konnte Smith seine Kontakte mit den Kinderorganisationen aufrechterhalten und sein Unwesen im Cambridge House Hostel und in der Knowl View Residential School in Rochdale weitertreiben, sagen die Ermittler.

Margaret Thatcher deckte offensichtlich nicht nur Sir Cyril Smith. Gemäss Guardian gab sie auch Jimmy Savile, dem notorischen Pädophilen der BBC, einen Freipass um sein Unwesen zu treiben.

Gemäss Telegraph sind die Royals und Thatcher gleichermassen am Pädo-Skandal beteiligt.

Auch der inzwischen verstorbene Sir Edward Heath (Ex-Premierminister) ist in einen massiven Pädo-Skandal verwickelt.

Das ganze erinnert stark an den Skandal um Thomas de Maizière, der auch als Sachsensumpf bekannt ist. Auch José Manuel Barroso, der Ex-Präsident der EU-Kommission, scheint diesbezüglich keine weisse Weste zu haben. Diverse alternative Medien brachten ihn mit der Entführung der kleinen Maddie McCannin Verbindung.

Abschliessend möchte ich noch auf einen kurzen Dokumentarfilm des ZDF hinweisen. Er erklärt meiner Meinung nach sehr präzise und akkurat, was Satanismus und die pädophilen Rituale der „Elite“ wirklich sind. Es werden auch kompetente Zeugen, Opfer und Experten einbezogen, die sehr gut über die traumabasierte Programmierung Bescheid wissen:


Quelle: https://www.legitim.ch/