Leutz, ich wollte immer schon mal wissen, wie denn die neartigen Wolkenformationen denn deklariert werden und wurde fündig HIER

Nun, man nimmt einfach mal eine neue Wolkenformation in den Atlas auf und hinterfragt nicht ( wo man doch sonst so alles kleinligst erfragt ) woher diese Wolkenbildung kommen könnte…..

Zum Beispiel gibt es da eine Art, die sich Unduratus Asperitas nennt, bzw. so benannt wurde. Eine ziemlich düster und bedrohlich ausschauende Wolkenbildung, die nach Sturm ausschaut, sich aber innerhalb einer gewissen Zeit wieder auflösen.

Also ich könnte einen Besen samt Stiel futtern, wenn da nicht einige handwerkliche Fingerleins an der Wolkenbildung beteiligt waren. Warum sollten sich andere Wolkenformen bilden, in einer Landschaft die schon immer war wie sie ist ?

Andere Wolken heisst, andere thermische Bedingungen. Nee Leutz, jetzt kommt mir nicht mit Klimaerwärmung, die muss nämlich schon für alles herhalten. Neuerdings sind sie dabei zu erforschen, wie sehr unsere Atmung zur Klimaerwärmung beiträgt….demnächst gibt’s dann wahrscheinlich noch ’ne Atemsteuer ?

Hab ein bissl rumgesucht und bei Wikipedia etwas über die Wölkchen gefunden.

https://de.wikipedia.org/wiki/Asperitas