Es ist alles von unseren „Freunden“ geplant. Der Begriff „Hasspropagamda“ exisistierte inhaltlich lange, bevor unsere augenblicklichen Blutsauger ihn neu formulierten. Um ihre Tradition ihres permanenten Völkermordes und ihrer Raubzüge fortzusetzen. Warum machen sie das ? Weil auch die heutigen nicht in der Lage und willens sind, selbst kreativ zu sein, etwas Eigenes zu erschaffen und davon ihren Lebensunterhalts zu bestreiten.

Wenn Sie niemanden mehr ausbeuten können, verhungern sie. So, wie sie selbst Millionen von Deutschen und Iren (um 1900) haben verhungern lassen.

ich sehe nur eine Möglichkeit, weil sie offensichtlich seit Jahrtausenden keine andere Möglichkeit sehen: Sie verlassen wie auch immer, auf schnellstem Weg unseren Planeten und versuchen, aus eigener Kraft etwas Eigenes auf die Beine zu stellen, um zu überleben.

Verschwiegene Geschichte

What to do with Germany? (dt. Was soll mit Deutschland gemacht werden?) ist ein Buch von Louis Nizer, einem Mitglied des jüdischen Ordens B’nai B’rith, aus dem Jahre 1944. Nizers Nachkriegsplan für Deutschland bestand primär darin, eine Umerziehung von bisher nicht vorstellbaren Dimensionen am deutschen Volk durchzuführen. Höchstrangige alliierte Politiker wie Winston Churchill, Robert Vansittart, Franklin D. Roosevelt, Dwight D. Eisenhower und Harry S. Truman lasen das Buch und stimmten seinem Inhalt vorbehaltlos zu. Die Folgen dieser Gehirnwäsche erfüllen den Tatbestand eines geistigen Völkermordes am deutschen Volk. Dieser Völkermord erfüllt auch strafrechtlich mehrere Voraussetzungen des § 6 VStGB.

Ursprünglichen Post anzeigen 1.519 weitere Wörter