Featured Image -- 8538

Ein ganz anderer Bericht zum Tag der deutschen Einheit, dem neuen „Gedenktag“ dieses Landes seit der Wende und dem Mauerfall…..bei dem es jedoch nichts zu feiern gilt.

Eine Frau berichtet von ihrer Sicht auf die Wende, den Ausverkauf ihres Landes, der Versklavung von Menschen, der Vernichtung von Miteinander und Gemeinschaftssinn, und dem sich wiederholenden Lügengeflecht einer Regierung, die schon immer am Hebel war und die Fäden gezogen haben.

 

Tagesdosis zum Tag der deutschen Einheit

Und zum Tag der deutschen Einheit das Lied, welches passend ist für den Tag.

Vielleicht möge sich Jeder, der sich von der Erbschuld frei fühlt oder sich davon befreien möchte, so positionieren, dass er sich wohl fühlt, die Augen schliessen, sich mit seinen Ahnen verbinden und in sich hineinfühlen, welche Botschaft er von Ihnen bekommt. Er darf sich aufrecht und stolz fühlen, da ist nichts Schlimmes daran, schon gar nicht muss er sich schlecht fühlen für etwas, was jetzt über 75 Jahre her ist…..und so verfremdet wurde, dass man die realen Geschehnisse nicht mehr nachvollziehen kann.

Wir haben das Recht uns als die zu fühlen, die wir sind.

Es gibt keine Erbschuld, keine Kollektivschuld.

Es gibt nur einen Einheitsbrei an Phrasen, die uns permanent übergestülpt werden und uns in der Schuld halten wollen.

Nun noch etwas zu dem Lied, bei dem Frau M. aus B. angewidert das Fähnchen aus der Hand des Politikers neben sich weggeworfen hatte…..diese Geste sagte übrigens alles aus, wofür diese Frau ist.

August Heinrich Hoffmann von Fallersleben schrieb 26. August 1841 den Text des „Deutschlandliedes“ ( Deutsche Hymne ). Die Melodie stammt von der alten österreichischen Kaiserhymne und wurde von Joseph Haydn 1797 geschrieben.

1989 Tag des Mauerfalls und der neue Tag Tag der deutschen Einheit

Und wo wir schon mal dabei sind…..hat die englische Krone unser altes Kaiserlied geklaut ? „God shave the Quien“ hört sich von der Musik doch genau SO an…..oder ?

Deutsche Kaiserhymne

Und ich möchte grad zum Tag der Einheit meinen Freunden aus der ehemaligem DDR ihre alte Hymne zu Füssen legen; auch wenn dort nicht alles rosig war, so ist doch das, was Ihr jetzt miterleben müsst, sicherlich ein Deja Vu ohnegleichen. Vielleicht mag dieses Lied eine kleine Erinnerung und Hommage an das Miteinander unter euren Freunden in der alten DDR sein und der Hilfsbereitschaft, die Menschen verbunden hatte.

Auferstanden aus Ruinen

Und wisst ihr was ? Nach meinem Gefühl gehört auch die russische Hymne mit hinein in diesen Tag, denn auch wenn dort nicht nur Friede, Freude, Eierkuchen herrscht, da weltweit das Netz der Intrigen gesponnen wurde, so fühle ich doch die Verbundenheit zu diesem Volk tief in mir drin. Es ist so kraftvoll und natürlich…..

die russische Nationalhymne

Und ich höre unsere Ahnen flüstern „Ja bewegt Euch wieder auf euer Fühlen hin, seid im Geiste miteinander verbunden, was den Ur Stolz eures Seins angeht. Schämt Euch nicht für Zugehörigkeit zu eurem Land“

Und wie Piet so schön im vorgestrigen Artikel das HeilSein beschrieben hat, so wünsche ich Euch allen  „Werdet wieder HEIL und GANZ in eurer Seele“

In diesem Sinne……ein gutes Gesunden von der Krankheit „Schuld“.