Zensur nach der Art von Erika, geht hin in eine Richtung die man aus einer anderen Zeit vor 75 Jahren scon kannte, oder aus der Nachkriegszeit, wo es komplett neue Geschichtsbücher gab…..

Wer das Buch kaufen möchte, sollte einen kleinen Buchladen seines Vertrauens aufsuchen udn auch zukünftig diese kleinen Läden unterstützen anstatt die grossen Buchhandlungen die Teilhabe daran haben, unsere Demokratie zu beerdigen.

philosophia perennis

Ein junger Mann macht sich in großen Buchhandlungen Deutschlands auf die Suche nach Schultes Bestseller „Kontrollverlust“. Was er dabei erlebt, ist mit dem Wort „Posse“ noch freundlich ausgedrückt. Ein Erlebnisbericht von Fabian Conrad

„Eine Zensur findet nicht statt“ – so garantiert es uns das deutsche Grundgesetz bereits in einem der ersten Paragraphen und garantiert so jedem Bürger Meinungsfreiheit. Theoretisch jedenfalls.

Dass dennoch eine solche Zensur stattfindet, auch wenn diese nur mittelbar durch willfährige Helfershelfer geschieht, konnte ich am gestrigen Freitag erleben.

Eine Stadt irgendwo in Deutschland. Neugierig und interessiert mache ich mich auf den Weg in eine innerstädtische, große Buchhandlung, um das vielbeachtete Buch „Kontrollverlust“ von Thorsten Schultezu erwerben – Platz 2 auf der Spiegel Bestsellerliste, Platz 5 der Amazon-Bestsellerliste… Das sollte doch ein leichtes Unterfangen werden, das Buch gleich in meinen Händen halten zu können.

Was nun folgte, kann nur als Posse bezeichnet werden: Ich eile auf das direkt…

Ursprünglichen Post anzeigen 301 weitere Wörter