Jetzt sind sie wirklich von allen guten Geistern verlassen !

Da haben sie doch in California in einer Schule ein sechsjähriges Mädel vom Schuldienst suspendiert und nach Hause geschickt, weil sie ungeschickterweise ihren Klassenkameraden, der mit 5 Jahren eine „Gender Umwandlungs Zeremonie“ hatte, mit seinem alten Namen anredete. Er war zuvor ein Junge gewesen und Beide hatten im Kindergarten miteinander von klein auf gespielt.

Neo Nettle / Kind suspendiert von der Schule wegen Nichterkennen des Genderstatus beim Klassenkameraden

Dieser Kindergarten war wegen der „Umwandlungszeremonie“ deshalb schon in den Schlagzeilen gewesen, weil sie es nicht für notwendig erachtet haben, die Eltern des Jungen darüber in Kenntnis zu setzen. Die Eltern waren, zu Recht, zemlich aufgebracht darüber, da das Kind danach sehr verstört gewesen sei und traumatisiert wirkte.

Die Situation jetzt macht es nicht besser.

5 jähriger Junge und seine „gender transition ceremony“

Ehrlich gesagt bekomme ich grade einige Zuckungen in den Extremitäten, die zu gerne ausagiert werden möchten….

Grosser Manitou und alle vernünftigen Geistwesen dieses Universums, bitte nehmt sie mit und lasst sie nie wieder frei.

Besten Dank dafür von mir.