baron-munchausen-74043_640
die Lügengeschichten des Baron Münchhausen – pixabay war die Fundstelle der schönen alten Zeichnung

Was geschieht wenn eine Journalistin sich tatsächlich wahrheitsgemäß über ein Tages oder Weltgeschehen äussert ?

Ihr habt es Euch wahrscheinlich schon gedacht…..

Sie wird zwar nicht entlassen, aber es gibt auch nicht unbedingt Auftragserteilungen mehr, einen Artikel zu verfassen.

Gibt es überhaupt noch so etwas wie WAHRHEIT ?

Oder ist alles schon so durchdrungen von Lügenmärchen a la Münchhausen, dass wir die Lügen für Wahrheit betrachten ?

 

 

 

Dasselbe gilt für Musiker, deren Musik nicht mehr vermarktet wird oder Konzerthallen, die nicht mehr zur Verfügung stehen. Ebenso stehen Bücher, die einer nicht politgemässen Linie unterliegen, auf dem Index der Verleger…..man findet nur noch wenige Verlage die dazu bereit wären es zu drucken.

Und wenn sie Artikel doch drucken, müssen sie mit einer gewaltigen Kampagne der Machthabenwollenden rechnen.

In folgendem Fall geht es um die Journalistin Claudia Zimmermann, die es wagte einen kritischen Satz über die Flüchtlingskrise zu äußern, noch nicht mal direkt…..

Die Äußerung  „öffentlich-rechtliche Medien seien angewiesen, pro Regierung zu berichten“ hat obige Konsequenzen zur Folge gehabt.

Wie gut Frau Zimmermann jetzt als Journalistin ist, kann ich nicht sagen, habe bisher wenig in Zeitung und TV eingesehen, da seit 2 Jahren in Distanz zu den meisten Medien gegangen bin. Die Kommentare unter dem Artikel von Meedia sind aufschlussreich; man merkt auch, wie einige Kommentatoren ( Reptiloider und Marco.M. zum Beispiel) augenscheinlich einen WDR Hintergrund haben könnten….aber, das ist jetzt eine Vermutung meinerseits.

Bildet Euch bitte selbst eine Sicht.

Und hier geht’s zum Originalartikel  WDR Journalistin „meine Karriere ist beendet“