normal_007-vergittertes-Fenster
Foto: Dirk Paeschke, http://www.kostenlos-fotos.de

Unsere Zeit bringt merkwürdige Blüten hervor, und ich kann nicht sagen, dass ich sie schön empfinde oder dass sie herrlich duften…..nein, sie stinken eher gen Himmel.

Unsere Meinungsfreiheit ist eingesperrt worden, sie kann zwar noch rausschauen aus ihrem Verlies, aber ist nicht mehr in der Lage, es nach draussen zu transportieren.

Ein Jeder der sich nur ein bissl mit der Thematik beschäftigt, kritisch beleuchtet, wird von der Überwachungsakademie AAS, als auch von linksradikalen Gruppierungen ( die angeblich gegen Diskriminierung und Gewalt sind ) gewaltsam daran gehindert seine Meinung zu äussern, sowohl sofortigst als rassistischer Nazi beschimpft und mit Kriegsschuld drohend.

Eines dieser Blüten ist der Fall Dr. Konrad Kustos, einem freien Autor und Blogger mit kritischem Blickwinkel.

Antifanten sind für ihre Mauer und Häuserschmierereien bekannt, denn es juckt sie kein Eigentum anderer Menschen, Hauptsache ihre Hassparolen sind permanent präsent. Nun wurde Herr Kustos massivst eingeschüchtert von der Antifanten Gruppe, so dass er seinen kritischen Blickwinkel sich zurückziehen liess, da er sich stark unter Druck gesetzt fühlte.

Merkwürdig ist auf jeden Fall, dass den Hassverbreitern den Applaus der deutsch-micheligen Gesellschaft zuteil wird……welch ein schräges Land in dem wir leben !

Hier geht’s zum Originalartikel….

der Fall Kustos – aufgezeigt von Eva Herman