berlin-365536_640Es gibt sie, und ich möchte sie gerne erwähnen, möchte die Unterschiede zwischen jüdischen Zionisten und wirklichen Juden aufzeigen.

Wie kann es angehen, dass eine zionistische Gruppe von Juden ihre eigenen Leute, diejenigen Juden die tagtäglich ihren Glauben leben, als Antisemiten und Ungläubige bezeichnen?  Mit welch einem Hochmut und Machtanspruch nehmen sie all das an sich, was ihnen selbst gar nicht zusteht, da sie alles andere als „gläubig“ bezeichnet werden können….

 

Das folgende Interview wurde in Berlin aufgenommen und zeigt dass es offensichtlich noch klardenkende jüdische Gläubige gibt, die das was zur Zeit geschieht sehr kritisch ansprechen, was für uns selbst in diesem Lande ja kaum noch möglich ist, ohne gleich als Verschwörer oder noch viel schlimmer, als Rechtspopulist attackiert zu werden.

Zionisten sind keine gläubigen Juden, denn sie haben alles Andere als das Göttliche im Plan. Sie kennen keine Menschlichkeit, keine Empathie, kennen nur ihren teuflischen Machtanspruch und wie er umzusetzen ist…..alles Andere, auch die wirklich jüdischen Menschen, sind ihnen piepegal.

Ich möchte gar nicht viel weiter dazu schreiben, wer Interesse hat höre und schaue sich diese und alle anderen Teile der Dokumentation an….